Size cruncher

Datenbank zu groß?
Ist Ihre Notesdatenbank zu groß geworden?
Das ist nicht ungewöhnlich, denn Notes Applikationen
laufen häufig über viele Jahre und sprengen damit das ursprünglich
konzipierte Mengengerüst.

64GB Limit erreicht?
Lotus Domino hat für die Datenbanken derzeit ein Größen-Limit von
64GB. Zwar kann dieses überschritten werden, IBM unterstütz Datenbanken dieser Größe nicht offiziell.
Wenn Sie diese mit Ihren Datenbanken erreicht haben, ist es Zeit
zu handeln.

Replikationsvolumina zu hoch?
Ihre Mitarbeiter replizieren große Datenbanken mit dem Server und belasten damit
das Netzwerk?
Auch hier kann der Size Cruncher helfen.
Durch das entfernen von Anhängen in die Repository-Datenbanken wird
ein Großteil der Daten statisch.
Selbst wenn die Repositories auf den mobilen Geräten mitgeführt werden,
sind diese statisch und Benötigen keine weitere Replikation mehr.
Nur das letzte Repository ist aktiv und repliziert weiterhin mit dem Server.
Bei Änderungen in den Quell-Dokumenten werden die Dateianhänge
nicht mehr repliziert.


  Die Lösung

  Der Size Cruncher entschlackt Ihre Datenbanken.
  Periodisch werden die Dokumente durchforstet.
  Findet der Size Cruncher Dokuemente die längere Zeit nicht bearbeitet wurden,
  verlagert er vorhandene Dateianhänge in separate Datenbanken, sogenannte Repositories.
  An Stelle des Dateianhangs wir im Dokument ein Link erstellt.
  Dieser Enthält den Dateinamen, das Archivierungsdatum und kann angeklickt werden.
  Der Dateianhang wird dann direkt geöffnet.

  Das Ergebnis

  Die produktiven Datenbanken werden je nach Einstellung auf 10-20%
  ihrer ursprünglichen Größe verkleinert.
  Die Datenbanken erfahren in aller Regel eine deutliche Perfomancesteigerung.
  Der Server arbeitet performanter.
  Der Compact Task der die Datenbanken täglich komprimiert wird entlastet.
  Das Replikationsvolumen wird minimiert.